koerperpflege-im-alter

Körperpflege im Alter: Tipps und Tricks

Der Körper eines Menschen verändert sich im Alter. Dies ist ganz normal und nicht aufzuhalten. Die Zellen altern, die Körperfunktionen können Probleme bereiten. Häufig haben ältere Menschen mit Erkrankungen, Beeinträchtigungen und Schmerzen zu kämpfen. Ein lebenswertes Leben ist dennoch möglich und die Betroffenen arrangieren sich mit ihren Einschränkungen.

Zudem hat die Medizin gerade bei der Behandlung von älteren Menschen in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Die Demografie ist der Beleg dafür: Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt mit jedem Jahr an. Auch schwere Erkrankungen wie Krebs und Herz-Kreislauf-Probleme sind heilbar. Zudem gibt es zahlreiche moderne Hilfsmittel, mit denen sich Beeinträchtigungen gut in den Griff bekommen lassen.

Das Älterwerden bringt Probleme mit sich

Eine nachlassende Kondition, Müdigkeit nach einem anstrengenden Tag und längere Erholungsphasen nach körperlicher Anstrengung sind Probleme, die jeder mit der Zeit spürt. Hierbei handelt es sich nicht um Erkrankungen oder Einschränkungen, sondern um eine ganz normale Reaktion des schwächer werdenden Körpers.

Ältere Menschen kennen ihre Kräfte gut und können damit umgehen. Aktivitäten im Freien, Urlaubsfahrten und gesellige Stunden mit der Familie und mit Freunden sind dennoch möglich. Es gibt aber auch Erkrankungen, die sich nicht immer heilen lassen und die Einschränkungen mit sich bringen. Bei Frauen ist Inkontinenz ein Problem, über das niemand gern spricht. Dabei ist Statistiken zur Folge jede dritte Frau davon betroffen.

Inkontinenz kann in verschiedenen Ausprägungen vorliegen:

* Belastungsinkontinenz: Die Frauen verlieren beim Husten, Lachen oder beim Heben schwerer Sachen Urin

* Dranginkontinenz: Die Betroffenen leiden unter einem ständigen Harndrang

* Überlaufinkontinenz: Es werden unbemerkt Tropfen von Urin abgegeben

inkontinenz-im-alter

Darüber hinaus gibt es auch Mischformen. Die Ursachen der Inkontinenz sind vielfältig und behandelbar. In der Regel reichen konventionelle Maßnahmen aus. So hilft es, den Beckenboden durch regelmäßige Gymnastik zu trainieren. Frauen, die Kinder vaginal entbunden haben, sind häufiger von einer Inkontinenz im fortgeschrittenen Lebensalter betroffen als solche, die einen Kaiserschnitt hatten oder kinderlos geblieben sind. Auch Übergewicht begünstigt eine Inkontinenz.

Mit den Einschränkungen leben

Es gilt, einige Einschränkungen mit dem Älterwerden zu akzeptieren und mit ihnen zu leben. Bei einer Inkontinenz ist es hilfreich, sich von einem Urogynäkologen über die Möglichkeiten der Therapie beraten zu lassen. Im Alltag helfen spezielle Einlagen oder Tampons. So ist ein normales Leben möglich. Dies gilt auch für das Treiben von Sport und viele weitere Aktivitäten.

Werden die Therapiemöglichkeiten verfolgt und ernst genommen, kann sich eine Inkontinenz auch im höheren Lebensalter wieder verbessern. Keinesfalls sollten Sie das Problem aus Scham verschweigen. Öffnen Sie sich Ihrem Arzt oder einer Freundin und lassen Sie sich helfen.

leben-mit-altersbeschwerden

Altersbeschwerden – ein lebenswertes Leben anstreben

Wenn Sie unter Altersbeschwerden leiden, gilt es, sich damit zu arrangieren. Suchen Sie einen Arzt auf, um sich beraten zu lassen, doch vermuten Sie nicht gleich eine schwere Erkrankung. Nehmen Sie Widrigkeiten hin und machen Sie das Beste draus. Es gilt, jeden Tag so zu gestalten, dass Sie trotz Ihrer Einschränkungen schöne Erlebnisse mitnehmen

Check Also

pflegedienst

Im Alter in der gewohnten Umgebung leben: Das sind die Vorteile

Viele Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter hegen den großen Wunsch, so lange wie möglich in ihrer …

leichter-rollstuhl

Warum es Vorteile hat, ein besonders leichtes Rollstuhl-Modell zu nutzen

Rollstühle sind eine wichtige Mobilitätshilfe für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. In den letzten Jahren haben …

cbd-tropfen

CBD für mehr Ruhe und Ausgeglichenheit im Alltag

In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft sehnen sich viele Menschen nach Ruhe und Ausgeglichenheit im Alltag. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert