nikotin

Nikotin ist Gift für den Körper

Noch immer greifen viele Nutzer zur Zigarette, obwohl die Steuern für Tabak ständig weiter steigen. Die Sucht nach dem blauen Dunst lässt sich scheinbar auch nicht durch hohe Kosten regulieren, der Raucher findet immer eine Alternative, seine Lust nach der Zigarette zu befriedigen. Dabei scheint es auch nicht zu stören, dass Nikotin wahrlich Gift für den Körper ist. Aber warum ist Nikotin so gefährlich und gibt es eine Alternative für Raucher?

Was ist eigentlich Nikotin?

Nikotin ist ein Nervengift, das in der Tabakpflanze produziert wird, um sich so vor Schädlingen schützen zu können. Das Alkaloid weist Ähnlichkeiten zu Heroin und Koffein auf, denn es gelangt in nur sieben bis zehn Sekunden in das Gehirn. Nikotin kommt nicht nur in der Tabakpflanze vor, sondern ist in sehr geringen Mengen auch in Tomaten, Kartoffeln und Auberginen vorhanden. Diese Mengen sind jedoch so gering, dass sie keine Wirkung auf den menschlichen Körper haben.

Wie wirkt Nikotin?

Nikotin kann sowohl anregend als auch entspannend wirken. Welche Wirkung eintritt, hängt unter anderem von der Menge des konsumierten Nikotins ab. Bei einer geringen Menge Nikotin kann das Nervensystem aktiviert werden, was leistungssteigernd wirkt. Wird dagegen viel Nikotin konsumiert, blockiert das Nervengift körperliche Prozesse und wirkt beruhigend. Eine zu hohe Aufnahme von Nikotin kann jedoch Vergiftungserscheinungen, Verdauungsbeschwerden und Übelkeit auslösen.

geisel-nikotin

Warum ist Nikotin gefährlich?

Jeder weiß, dass Rauchen ein gesundheitliches Risiko darstellt. Da das aufgenommene Nikotin schnell über die Lungenmembranen ins Blut gelangt, kann es sich auf das Nervensystem auswirken. Der Blutdruck wird erhöht, die Herzfrequenz und die Gerinnungsneigung steigen, sprich, das Blut droht deutlich schneller zu verklumpen. Ebenfalls wird Dopamin ausgeschüttet, was die Laune des Konsumenten anhebt und für gute Laune sorgt.

Die Anregung unterschiedlicher körperlicher Prozesse, wie zum Beispiel das Beschleunigen der Herzfrequenz, und die damit einhergehende höhere Belastung des Herzens können ein Faktor zur Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit sein. Schlaganfälle, Herz-Kreislauf-Schwierigkeiten und Probleme mit der Funktion der Lunge können mit dem regelmäßigen Konsum von Nikotin einhergehen. Auch die Sucht nach Nikotin ist nicht zu unterschätzen, denn schnell setzt ein Mechanismus ein, sodass das stimulierende Nikotin in immer größerer Menge konsumiert werden muss, damit der Körper befriedigt wird.

Ist Nikotin krebserregend?

Rauchen verursacht Krebs, das wissen Raucher und auch Nichtraucher schon seit Jahrzehnten, doch so ganz stimmt das nicht, denn natürlich ist rauchen nicht förderlich für das Wohlbefinden, Nikotin ist aber nicht grundsätzlich der Auslöser für Krebs. Zwar ist bekannt, dass der Konsum von Nikotin Tumorzellen wachsen lassen kann, doch Nikotin verursacht allein keinen Krebs.

e-zigarette
E-Zigarette

Gibt es eine Alternative zur herkömmlichen Zigarette?

Die elektrische Zigarette hat vor einigen Jahren ihren Siegeszug angetreten und schon viele Raucher dazu bewogen, nicht mehr zum klassischen Glimmstängel zu greifen. Auch bei jungen Rauchern ist die E-Zigarette ohne Nikotin angesagt. Mit Aromen, die jeden Geschmack begeistern können und ohne Nikotin scheint der Genuss völlig unbedenklich und ungefährlich zu sein. Doch auch wenn viele Konsumenten überzeugt sind, dass die E-Zigarette ohne Nikotin völlig bedenkenlos konsumiert werden kann, so haben Wissenschaftler herausgefunden, dass auch in der elektrischen Zigarette, die kein Nikotin erhält, Substanzen enthalten sind, die die Gesundheit schädigen können. Unter anderem wird durch den Konsum der E-Zigarette ohne Nikotin Propylenglykol und Glycerin durch den Mundraum aufgenommen, das sich ebenfalls negativ auf die Gesundheit auswirken kann.
Als unbedenkliche Alternative sollte die E-Zigarette ohne Nikotin also nicht unbedingt angesehen werden.

Check Also

sexsucht

Sexsucht – eine Belastung für alle

Die Sexsucht ist mehr als nur eine Belastung, sondern stellt ein enormes Problem für alle …

heuschnupfen

Heuschnupfen kann Asthma werden – vorbeugen ist wichtig

Allergische Rhinitis ist eine Erkrankung, bei der das Immunsystem auf eine Substanz reagiert, die normalerweise …

strahlung-koerper

Was radioaktive Strahlung im Körper auslösen kann

Radioaktivität ist der Prozess, bei dem die Kerne einiger Isotope spontan zerfallen und zu Kernen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.